7237069

Stauf schlägt den Sturm mit 2:0 – Leonardo trifft doppelt

Für den FC Sturm Hauzenberg hat spätestens nach der 0:2-Heimniederlage der Abstiegskampf begonnen. “Jetzt ist eine Situation eingetreten, die in der Winterpause eigentlich niemand mehr für möglich hielt“, seufzte Hauzenbergs Spielertrainer Alexander Geiger, der verletzungsbedingt passen musste. Die Gastgeber, die am Mittwoch ins Halbfinale des BFV-Totopokals einzogen, setzten auf eine defensive Grundausrichtung. Donaustauf machte das Spiel, konnte sich gegen die stabile Sturm-Defensive in Durchgang eins keine nennenswerten Möglichkeiten erarbeiten. In Spielminute 53 ging die Augenthaler-Elf dann aber in Führung. Hauzenberg brachte den Ball mehrmals nicht entscheidend aus der Gefahrenzone, der Brasilianer Leonardo Isidoro Martins zog aus 20 Metern ab und hämmerte die Kugel zum 0:1 in die Latte. Wenig später hatte der Sturm die Riesenchance zum Ausgleich, doch Stephan Schätzl scheiterte am prächtig reagierenden SV-Keeper Daniel Hanke. Sieben Zeigerumdrehungen vor Spielende war es erneut Leonardo Isidoro Martins, der mit dem 2:0 alles klar machte für seine Farben. “Wir haben nicht schlecht gespielt, davon können wir uns aber nichts kaufen. Die Gegner bestrafen derzeit unserer Fehler gnadenlos“, resümierte Geiger.
Schiedsrichter: Rene Felix Kettlgruber (Salzkammergut / Österreich) – Zuschauer: 250
Tore: 0:1 Leonardo Isidoro Martins (53.), 0:2 Leonardo Isidoro Martins (83.)

Quelle: FuPa.net

Facebook

 

SVD Fussballschule

 
Audi Schanzer Fussballschule
%d Bloggern gefällt das: